zum Seitenanfang

Immatrikulation von Ioannes Henrici

Transkription normierte Angaben
Semester: 1623 Ost.
Nummer: 190
Datum: - . 8 . 1623
Vorname: Ioannes Johannes
Nachname: Henrici Hinrichs
Herkunft: Wiburgensis Finno Wiborg (i. Finnl.)
Bemerkung (Semester): "Hoc signo * notati propter aetatem non iurarunt."
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Concord, am Tue Dec 12 22:44:02 CET 2017
mit Samuel Croell http://purl.uni-rostock.de/matrikel/100044073 beteiligt an der Neuauflage der Piae cantiones 1625; "Cröell und Henrici kehrten nach dem Studium in ihre ostfinnische Heimat zurück. Croëll wirkte als Schatzmeister des Königs in Karelien; vgl. Erkki Lehtinen, Hallituksen yhtenäistämispolitiikka Suomessa 1600-luvulla (=RDie Vereinheitlichungspolitik der Regierung im 17. Jahrhundert in Finnland), Helsinki 1961. Auch Henrici war hoher Staatsbeamter. Für seine Verdienste wurde er 1652 unter dem Namen Teetgren geadelt. Sein Vater, Heinrich Johannis, war Kastellan auf Schloß Wiburg. Er ist einer der ostfinnischen Machthaber, denen die Cantiones piae gewidmet waren; vgl. Jussi
Nuorteva, Suomalaisten ulkomainen opinkäynti ennen Turun Akatemian perustamista 1640 [Das Studium finnischer Studenten im Ausland vor der Gründung der Universität Turku (Academia Aboensis) im Jahr e 1640], Helsinki 1997."

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden