zum Seitenanfang

Das Matrikelportal wird zur Zeit nicht betreut.
Wegen notwendiger technischer und organisatorischer Umstellungen sind die Abschnitte 1945-1992 und 1992-heute vorübergehend offline.

Immatrikulation von Erich Kästner

Transkription normierte Angaben
Semester: 1921 SS
Nummer: 66
Datum: 22 . 4 . 1921
Vorname: Erich
Nachname: Kästner
Studienfach: germ. Germanistik
Staatsangehörigkeit: Sachse
Geburtsort: Dresden
Wohnort der Eltern: Dresden-N., Königsbrücker Str. 38, II
Vater: Professionist
Geburtsdatum: 23 . 2 . 1899
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Realgymnasium Dresden (K. G. G.)
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: Leipzig
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: ja , am 27 . 7 . 1921

Nutzerkommentare

Silvia Engel, am Wed Apr 20 00:00:00 CEST 2011
Kästner, Erich, Pseud.: Bertold Bürger, Peter Flint, Melchior Kurzt, Robert Neuner, Schriftsteller, Journalist, Kabarettist, * 23.2.1899 Dresden, † 29.7.1974 München. Er studierte Germanistik, Geschichte, Philosophie und Theaterwissenschaften in Leipzig, Rostock und Berlin und wurde 1925 promoviert. Der national und international anerkannte Autor erhielt 1933 Schreibverbot. Kästner veröffentlichte unter anderem die Kinderbücher Emil und die Detektive (1928), Pünktchen und Anton (1930) und Das doppelte Lottchen (1949).
Karsten Labahn, am Wed Nov 17 00:00:00 CET 2010
Schriftsteller

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Forschungsstelle Universitätsgeschichte
E-Mail: matrikelportal(at)
uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 118559206
weitere Informationen folgen ...